about-german


View the full biog in English

View the full biog in German

View the full biog in French


Der britische Dirigent Jeremy Silver wurde 1966 in London geboren. Er studierte zunächst Sprachen (Spanisch und Französisch) in Cambridge und anschließend Dirigieren am Royal College of Music bei Norman del Mar und Christopher Adey sowie bei George Hurst. Jeremy Silver wurde daraufhin in das renommierte Nationale Opernstudio in London aufgenommen. Anschließend arbeitete er als musikalischer Assistent Korrepetition und Dirigieren) für die Scottish Opera, die English National Opera und in Glyndebourne. Er wurde Chefdirigent der Opera on a Shoestring und der English Pocket Opera Company und dirigierte dort unter anderem Tristan und Isolde, Massenets Cléopâtre, Milhauds La Mère Coupable sowie La Bohème, Così fan tutte, Il barbiere di Siviglia, La Traviata, Don Pasquale, Lucia di Lammermoor und Don Giovanni.
 
Von 2004 bis 2007 wirkte er als Generalmusikdirektor der Opera Africa in Südafrika, wo I Capuleti e I Montecchi, La Traviata, Rigoletto und Lucia di Lammermoor unter anderem zu seinem Repertoire zählten.
 
Er dirigierte des weiteren Pelléas et Mélisande für die Glyndebourne Touring Opera und Madama Butterfly an der English National Opera, sowie Aida und Carmen in der Royal Albert Hall in London, die 5000 Zuschauer fasst. Er dirigierte La Rondine, Lucia di Lammermoor und Le Nozze di Figaro bei der Opera Holland Park; Così fan tutte, Le Nozze di Figaro, Don Giovanni und Carmen beim Longborough Festival Opera, Ariadne auf Naxos und Die Fledermaus bei der English Touring Opera; sowie weitere Produktionen von Tosca, Carmen, Le Nozze di Figaro, Die Zauberflöte, Idomeneo, L’Elisir d’amore, Il Trovatore, Aida und Eugene Onegin.
 
Am National Theater in Malaysia dirigierte er eine vielbeachtete Turandot und gab 2008 sein USA-Debut mit Die Fledermaus an der Yale Opera. Am Opéra-Théâtre de Metz leitete er sehr erfolgreich Les Huguenots und Tosca und dirigierte Princess Magogo am Het Muziektheater in Amsterdam. 
 
Jeremy Silver ist auch auf den internationalen Konzertpodien ein gern gesehener Gast. Sein umfangreiches Repertoire umspannt Oper sowie Sinfonik vom Barock bis hin zur Moderne. Der sympathische Dirigent gestaltete diverse Uraufführungen, unter anderem beim Aldeburgh Festival. Er dirigierte das Royal Philharmonic Orchestra London, des Johannesburg Philharmonic Orchestra, des Chamber Orchestra of South Africa und KZN Philharmonic Orchestra in Durban, das London Concert Orchestra, Salomon Orchestra, die Surrey Sinfonietta, die Islington Sinfonia, das Orchestra of Scottish Opera, das Birmingham Philharmonic Orchestra und die Sinfonia Varsovia.
Jeremy Silver spricht diverse Sprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Deutsch.

Eine flüssige und lebendige Interpretation … kultiviert und schön phrasiert.

Le Nozze di Figaro, Opera Holland Park, London
The Times

Jeremy Silver, der uns bereits mit Les Huguenots überzeugte, präsentierte auch
hier wieder viel Eleganz in der orchestralen Lesart und ein vorbildliches Dirigat.

Tosca, Opéra de Metz
Concertoclassic.com

Jeremy Silver dirigierte mit viel Elan und voller Überzeugung. Das ist
der einzig mögliche Weg zu diesem Stück, und es wirkte Wunder.

Les Huguenots, Opéra de Metz
Opera Now
Copyright © 2016 Jeremy Silver | All Rights Reserved